Aufbaukurs Besteigen und Rettung auf Holz- und Betonmasten

Lehrgangstyp Aufbaukurs/Erweiterungsmodul │ Kursnummer AUS024 │ Kursgebühr 289,- EUR zzgl. MwSt.

Zielgruppe

  • Anwender, die zum Arbeiten Holzmasten und Betonmasten besteigen
  • Energieversorger, Stadtwerke, Freileitungsbauer

Ausbildungsziele

  • Anwendung von Auffang- und Haltesystemen
  • Gesichertes Besteigen von Holzmasten und Betonmasten unter Verwendung von Steigeisen
  • Arbeitsplatzpositionierung an Traversen und Auslegern
  • Arbeiten von Hängeleitern
  • Rettung von Masten mit Abseilrettungsgeräten

Inhalte

In unserem Aufbaumodul erlernen PSA-Anwender das sichere Besteigen von Holzmasten, Betonmasten und Stahlmasten unter Anwendung von Persönlichen Schutzausrüstungen. Wir schulen Sie in Rettung am Arbeitsplatz mit Abseil- und Rettungshubgeräten. Weitere Schulungsinhalte sind der ordnungsgemäße Zustand von PSA, das Auslösen einer Rettungskette und die Beurteilung der Standsicherheit von Holzmasten.

Geltende Vorschriften

  • DGUV-Regel 112-198
  • DGUV-Regel 112-199
  • DGUV-I 203-046

Zertifikat

  • Abschluss mit Teilnahmebestätigung
  • Eintrag in den Sicherheitspass

Gültigkeit

Gemäß DGUV-R 112-198/199 ist einmal jährliche eine Wiederholungsunterweisung erforderlich.

Dauer

  • 1-tägig
  • 09:00 – 16:30 Uhr
  • 9 UE á 45 min.

Ausbildungsort

IKB Akademie
Glockenstraße 81b
53844 Troisdorf bei Bonn

Gruppengröße

4 bis 6 Personen

Voraussetzungen

  • 18 Jahre
  • Ersthelferausbildung wird empfohlen
  • Arbeitsmedizinische Untersuchung nach G 41 wird empfohlen
  • Grundkurs PSA gegen Absturz Anwendung und Rettung gemäß DGUV-Regel 112-198/199

Erforderliche Ausrüstung

  • Arbeitsschutzkleidung
  • Sicherheitsschuhe

Erforderliche PSA gegen Absturz

  • Schutzhelm (gemäß EN 397 oder EN 12492 oder EN 14052)
  • Auffang- und Haltegurt (gemäß EN 361 und EN 358)
  • Y-Verbindungsmittel mit Falldämpfer (gemäß EN 355)
  • Halteseil (gemäß EN 358)
  • Steigeisen für Rundholzmasten

Mietpreis für Leihausrüstung: 35,- EUR zzgl. MwSt.